Livet er et kort øyeblikk mellom to evigheter.



  Startseite
    Livets drøm
    I dag i Norge
    Grammatik
    ditt og datt
    In memoriam
    Norge 2011
  gram. Inhalt
  Lenker/Links
  Abonnieren
 



  Links
   Klartale
   NRK Radio
   Nordland-Shop





http://myblog.de/norskjenta

Gratis bloggen bei
myblog.de





ditt og datt

Mine kondolanser til de
pårørende og familiene til ofrene.
Noe som skjer i et så vakkert, fantastisk land
som Norge gjør meg målløs og trist.

Leider habe ich momentan so gut wie gar keine Zeit, mich um dieses Blog hier zu kümmern - vergessen ist es aber nicht.

Der Hauskauf, ein Urlaub, den ich am liebsten absagen würde und ein verdammt kranker Hund sind da derzeit wichtiger ...

Dass ausgerechnet in Norwegen nun dieses schreckliche Drama geschehen ist, das macht mich sehr traurig, ich glaube, in unserem Urlaub Ende August wird es anders sein, als es normalerweise der Fall wäre.

*

26.7.11 08:06


Wieder Montag ...

... und somit hab ich auch wieder (kurz) Zeit und Lust, mich an den PC zu setzen - am Wochenende mache ich das eher wenig, da stehen andere Dinge auf dem Programm.

Wie so oft im Leben, war ausgerchnet das, worauf ich so ganz und gar keinen Bock hatte (siehe letztes Posting ...) dann doch eine echt nette Angelegenheit - und mit "nett" meine ich auch ganz sicher nicht die kleine Schwester von scheiße, sondern WIRKLICH sehr nett. War richtig schön am Freitag und ich war dann sehr froh, nicht abgesagt zu haben.

Was gab`s am WE denn sonst noch?
Nicht viel, gestern waren wir wieder ein Haus anschauen, aber auch das wird es wohl nicht werden, viel zu alt und viel zu kleine Räume, da hätte ich keinen Platz zum Arbeiten. Aber ein anderes, das wir nur von außen gesehen haben, erscheint uns eventuell ganz passend, haben den Makler mal angeschrieben und hoffen, dass er sich bald meldet. Langsam wird`s echt Zeit, dass wir was finden!

Ernährungs- und bewegungstechnisch bin ich nach wie vor auf einem sehr guten Weg, tue täglich bisschen was für meinen Muskelaufbau und ernähre mich wirklich seeehr vorbildlich! Bin richtig stolz auf mich!  Ist eigentlich gar nicht so schwer, man muss sich halt nur erst mal einen Ruck geben - und der scheint jedenfalls für`s Erste noch anzuhalten.

Und was meine Freunde aus dem Norden angeht ... Gestern Abend gab`s ja leider eine ganz schöne Klatsche von den Brasilianerinnen, aber gut, was will man machen, die waren eben einfach besser, muss man anerkennen und fertig. Mal sehen, wie`s bei den deutschen Mädels gegen Frankreich so läuft ...

Soviel für den Start in die neue Woche, hab einiges zu tun, diese Woche, vermutlich wird`s eine ruhige Woche, in diesem Blog.

Dann mal einen guten Start in den Montag allerseits!

Ha det!
Norskjenta

 

4.7.11 08:22


Zu feige ...

... bin ich, meiner Bekannten, mit der ich zum Frühstücken verabredet bin, abzusagen. Habe eigentlich keine große Lust, mich mit ihr zu treffen, aber absagen mag ich irgendwie auch nicht. Doof ...

Hhmm - wie realistisch ist es wohl, dass immer nur einer es ist, der auf irgendwelche Treffen keinen Bock hat? Wie oft es wohl vorkommt, dass Menschen Zeit miteinander verbringen, obwohl sie das in diesem Moment eigentlich gar nicht wollen - nur denkt eben jeder der beiden, dass es den anderen verletzen würde, wenn er nicht käme.

So hockt man beieinander und das schönste am Beisammensein ist die Vorfreude darauf, endlich wieder gehen zu können.

Warum einfach, wenns auch umständlich geht.
Oder auch: Wer keine Probleme hat, der macht sich welche.
Irgendwie schizo ...

*

1.7.11 08:15


Ooooh, wie war das schöööön ...

ZUM GLÜCK konnte mich meine etwas bescheidene Laune gestern nicht davon abhalten, den Vortrag zu besuchen - der war nämlich sooooo toll, meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt! Seitdem geht`s mir wieder gut! *freu*

Natürlich (klappern gehört ja zum Handwerk) gab es auch die Bücher der Referentin zu kaufen (hab ich aber eh schon) und da ich mein altes Buch vorausdenkenderweise ja mit hingenommen hatte, hab ich nun eine persönliche Widmung vorne drinstehen.

Nix, wofür ich mir was kaufen kann, aber egal, nett isses trotzdem!

So, nachdem ich gestern dank Mr. Blanks üblen Muskelkater hatte, gehts mir heute wieder gut und meine Muckis freuen sich schon mächtig auf die nächste Trainingseinheit mit diesem böööösen Drill-Instructor.

Was er heute zum Frühstück empfohlen hat, habe ich aber abgelehnt - muss mir ja nicht alles andrehen lassen. Oder wer will frühs um 7 ein Rührei, bestehend aus 4 reinen Eiweiß und bissi Schinken essen? Genau ... *würg*  Ich auch nicht. (Hätte nie gedacht, diesen Smilie mal passend zum Text verwenden zu können).

Zum Abschluss schnell noch was für`s Ernährungsbilderbuch:

Früh: Rührei aus 3 Eiweiß, 1 Eigelb mit 5 Champignons und Blattspinat (nicht so meins)
Zwischendurch: 1/2 Honigmelone mit Naturjoghurt
Hauptmahlzeit: 1 Hähnchenbrust mit Mozzarella überbacken, Spargel und Blattsalat (lecker)
Spät: Trauben

So, werde mich dann mal wieder der norwegischen Grammatik widmen, nicht dass ich hier noch Sinn und Zweck dieses Blogs aus den Augen verliere.

Bis dann dann ...

*

30.6.11 09:13


Leicht aggressiv ...

... bin ich heute,.
Kann nicht mal sagen warum, bin einfach nur tierisch genervt.

In solchen Momenten bin ich zu nichts zu gebrauchen und da ist es mir auch relativ wurscht, ob Person x, y oder z sich eventuell auf den Schlips getreten fühlen könnte, wenn ich ganz direkt sage, was ich denke. Mache ich zwar sowieso meistens, dafür bin ich berühmt, aber normalerweise bin ich sehr "freundlich direkt". Geht`s mir selbst nicht so gut, dann kann ich auch durchaus "unfreundlich direkt" sein ...

Dabei bin ich für gewöhnlich so fair und SAGE rechtzeitig, dass man mich bitte einfach mal ein Stündchen in Ruhe lassen soll (oder zwei, oder drei) und was hab ich mich doch gefreut, als ich vor Jahren mal auf nem Kommunikationskurs war, bei dem exakt das empfohlen wurde: den anderen im Voraus wissen lassen, dass man nicht unbedingt zu den dollsten Späßen aufgelegt ist und dass man gerne für sich wäre.
Hält er sich nicht dran, dann ist das SEIN Fehlverhalten und ich brauch mir keinen Kopf machen, wenn ich vielleicht wirklich etwas unfreundlich bin - hab ihn ja schließlich vorgewarnt. Selber schuld. Ätsch!

So ein Tag ist heute. Papp mir am besten ein Schild auf die Stirn: Habe Ehec, bitte fernhalten. Vielleicht wirkt das ja.

Oder ich klebe jedem Panzerband auf den Mund, mit dem ich heute noch in Kontakt komme - auch ne Möglichkeit. Habe schließlich meinen bad mood day, und den will ich auch in vollen Zügen genießen! Und nicht nur dort - hier auch! Höhöhö ... Wär ja noch schöner, wenn mir jemand einfach so meine Laune verbessern wollte ... tztztz.

Bis heute Abend um sieben sollte sich das aber wieder gelegt haben, da wollte ich ursprünglich auf einen Vortrag (will ich auch immer noch). Mal sehen, was noch so kommt, vielleicht fehlen mir auch nur die Kohlenhydrate und mein Hirn hat nen Eiweißschock. Alles möglich.

Nicht mal auf norsk hab ich Lust - und das will was heißen.
Ich geh jetzt duschen, das hilft für gewöhnlich. Abkühlung.

*

29.6.11 14:17


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung